X PICCO´s 3D World - Live auf der RAPIDTECH 2022

Die meistgenutzten 3D-Druckverfahren

Die meistgenutzten 3D-Druckverfahren und Ihre Einsatzbereiche

FDM

 
FDM ist besonders geeignet für: Entscheidende Faktoren, um sich für FDM zu entscheiden:
  • Prototypen zur Funktionsprüfung
  • Prototypen für Form- und Passprüfungen
  • Produktion von Kleinserien
  • Prototypen, die direkt im Serien-material gefertigt werden
  • Qualitativ hochwertige Bauteile mit hoher Stabilität
  • Robuste individuelle Bauteile mit Abmessungen von Ø 700 x 1.200 mm
  • Hohe Genauigkeit
  • Funktionsfähige Bauteile
  • Wasserlösliche Stützstrukturen
  • Große Auswahl an Produktmaterialien
  • Robuste Bauteile mit hoher Stabilität
  • Kurze Durchsatzzeiten dank großer Kapazität
  • Schwer entflammbares Material verfügbar (UL 94-V0-zertifiziert)

SLM

 
SLM - Lasermelting ist besonders geeignet für: Entscheidende Faktoren, um sich für SLM – Lasermelting zu entscheiden
  • Voll funktionsfähige Prototypen
  • Produktionswerkzeuge
  • Gussformen und Einsätze
  • Robuste Gehäuse
  • Leitungssysteme
  • Ersatzteile
  • Wärmetauscher
  • Gute mechanische Eigenschaften (ähnlich denen gegossene Bauteile)
  • Metallteile in Leichtbauweise möglich
  • Kürzerer Produktionszyklus
  • Kostengünstige Produktion komplexer Bauteile
  • Einfache Endbearbeitung

Polyjet

 
Polyjet ist besonders geeignet für: Entscheidende Faktoren, um sich für Polyjet zu entscheiden
  • Visuelle Modelle
  • Bauteile, die bestimmte Shore-A-Werte erfüllen
  • Feine und präzise Details
  • Glatte Oberflächen
  • Möglichkeit, unterschiedliche Werkstoffe und Farben zu kombinieren

Pulverdruck/Polymergips/Binderjetting

 
Pulverdruck/Polymergips/Binderjetting ist besonders geeignet für: Entscheidende Faktoren, um sich für Polyjet zu entscheiden
  • 3D-Selfies
  • Architekturmodelle
  • Darstellungen von GIS-Daten (geografisches Informationssystem)
  • Konzeptmodelle
  • Schnell: Standardbauzeit von 3 Werktagen
  • Druck erfolgt direkt in Farbe
  • Wirtschaftlich im Vergleich zu herkömmlichen Modellherstellungsverfahren

SDL

 
SDL - Selctive Deposition Lamination ist besonders geeignet für: Entscheidende Faktoren, um sich für SDL – Selctive Deposition Lamination zu entscheiden
  • 3D-Büsten
  • Architekturmodelle
  • Darstellungen von GIS-Daten (geografisches Informationssystem)
  • Konzeptmodelle
  • Umweltfreundlichste 3D-Technologie
  • Druck erfolgt direkt in Farbe
  • Günstigster 3D-Vollfarbdruck
  • Höchste Farbechtheit

SLS

 
SLS - Lasersintern ist besonders geeignet für: Entscheidende Faktoren, um sich für SLS - Lasersintern zu entscheiden
  • Vollständig funktionsfähige Prototypen mit mechanischen Eigenschaften, vergleichbar mit denen von Spritzguss-Bauteilen
  • Serien von Kleinteilen
  • Große und komplexe funktionsfähige Bauteile bis zu 700 x 380 x 580 mm in einem Stück
  • Personalisiertes Manufacturing, d. h. die Fertigung von einzigartigen, komplexen, individuellen Designs als Einzelstücke oder in Kleinstserien.
  • Schnell
  • Fertigung haltbarer und funktionsfähiger Bauteile
  • Geeignet für große und komplexe Bauteile
  • Freiheiten in der Konstruktion (keine Stützstrukturen erforderlich)
  • Umfangreiche Auswahl an Endbearbeitungsmöglichkeiten
  • Kann wasserdicht versiegelt werden

SLA

 
SLA - Stereolithographie ist besonders geeignet für: Entscheidende Faktoren, um sich für SLA - Stereolithographie zu entscheiden
  • Bauteile mit glatten Oberflächen und feinen Details
  • Visuelle Prototypen für Fotoshootings, Marktuntersuchungen und Konstruktionsprüfungen
  • Prototypen für eingeschränkte Funktionstests
  • Kleinserienproduktion mit komplexer Geometrie
  • Schnell: NextDay-Service möglich
  • Hohe Genauigkeit und Oberflächenqualität
  • Umfassende Palette an Endbearbeitungsoptionen
  • Umfassende Auswahl an Werkstoffen

MJP


MJP - Multijetprinting ist besonders geeignet für: Entscheidende Faktoren, um sich für MJP - Multijetprinting zu entscheiden
  • Bauteile mit feinsten Details
  • Extrem glatte Oberflächen
  • Hohe Detailauflösung und Kantenschärfe
  • Maßhaltigkeit
  • Hohe Genauigkeit und Oberflächenqualität
  • Umfassende Palette an Endbearbeitungsoptionen
  • Umfassende Auswahl an Werkstoffen